Start Ruderklub Flensburg e.V.
|

Berichte und Aktuelles aus dem RKF

Übersicht:

+ Bekanntmachungen und Veranstaltungstermine im Klub
+ Aktuelle Berichte aus dem Vereinsleben /
+ Artikel f. Webseite / "Rollsitz" erstellen
+ Das Archiv der augelagerten Berichte seit 2005
+ Serviceseite (Formulare, Info zur Webseite etc.)
+ Hinweise der Redakion

----------


Bekanntmachungen / Informationen

----------

Berichte von Veranstaltungen etc. sind im Anschluß an die "RKF News" zu finden. hier nur Kurzlebiges

.... RKF News ....

----------

RKF Frühstück

Am Samstag 7.9 ist es erst wieder soweit: RKF Brunch um 11:45 Uhr - Schon jetzt in den Kalender schreiben :-)
 

 

Samstag Vormittag im RKF

Samstag um 9:30 Uhr - einige liegen noch im Beett, andere sind schon unterwegs, aber wir waren rudern. Endlich mal wieder ein Lichtblick, angenehmere Temperaturen mit Sonne und wenig Wind.
RKF am 11.05.2024
Oben: Ansicht bei der Ankunft - Vorfreude auf Rennboot
RKF am 11.05.2024

Nach dem Rudern: Den Anblick genießen, die Seegler der Rum Regatta betrachten und die letzten Heimkehrer von der Ruderfahr am Vormittag willkommen heissen.

Lange nach 13:00 Uhr löste sich die Rudergruppe auf, zu schön war die Aussicht mit einem Platz an und in der Sonne.

In der letzten Zeit hat vorwiegend der Ostwind "das sagen" - am 21. abends und am 25. kamen wir jedenfalls nicht auf's Wasser :-(

Bild+"Ton" - HGB!

----------

3. Coastal Rowing Camp 2024 der RJSH

Es ist offiziell: Coastal Rowing ist olympisch. 2028 finden die Oylmpischen Sommerspiele in Los Angeles statt. Grund genug, es vorher auszuprobieren. Du hast das mitbekommen und möchtest jetzt auch mal? Oder hast du schon an Regatten teilgenommen und einfach Lust ein wenig zu üben und ein schönes Wochenende im Coastalboot zu verbringen?

In diesem Fall möchten wir dich gerne im Namen der Ruderjugend Schleswig-Holstein zu unserem 3. Coastal Rowing Camp im RKF Flensburg willkommen heißen.

Bild 1


Coastal Rudern

Was erwartet dich?
Wir zeigen dir, wo der Unterschied zwischen dem „normalen“ Rennrudern und Coastal Rowing ist. Was sind Besonderheiten beim Steuern der Boote, Taktik und was bedeutet es, mit und in Wellen zu rudern?
Wir stellen dir alle drei Typen Coastal Boote vor (1x, 2x und 4x+), in denen dann auch das Training stattfindet.
Wir üben mit dir den Start vom Strand, Slalom und Wenden fahren.
Und am Sonntag gibt es ein Beach Sprint-Rennen zwischen den Teilnehmer*innen: 500m Slalom Sprints mit Beach Start und Beach Finish. Ganz so, wie auf den deutschen Coastal Rowing Meisterschaften und internationalen Regatten. Und zum Abschluss gibt es eine Siegerehrung.

Wann geht’s los?                              Freitag, den 23.08.2024 um 18:00 Uhr
Wann ist Schluss?                       Sonntag, den 25.08.2024 um ca. 14:00
Wer kann mitmachen?                    Ruderbegeisterte ab 12 Jahre
Da das Event primär für U18-Sportler*innen ist, kommen alle Ü18 automatisch auf eine Warteliste und rücken entsprechend des Anmeldeeingangs nach. Wer zuerst kommt…
Was musst du können?                    Du solltest sicher in einem 1x rudern können. Dabei brauchst du nicht gut sein.
Maximale Teilnehmerzahl?              35
Wo genau?                                        Ruderklub Flensburg, Am Ostseebad 8, 24939 Flensburg
Wo kannst du schlafen?                  Auf unserem Klubgelände kannst du super zelten. (Zelt bitte mitbringen)
Was musst du mitbringen?              Schau auf die Packliste, kommt nach der Anmeldung.
Wann ist Meldeschluss?                  Samstag, den 20.07.2024 um 18:00 Uhr (!)
Was gibt es zu mampfen?                Ist noch nicht entschieden.
Wenn du Allergien hast, dich vegetarisch oder vegan ernährst und daher manches nicht essen kannst, dann teile uns das bitte vorher per Mail mit, damit wir uns vorbereiten können. Rezeptideen kannst du auch gern mit deiner Anmeldung an Helmchen schicken.
Was kostet die Teilnahme?             60€ je Teilnehmer*in für das Wochenende inkl. Mampf

 

Was ist mit Datenschutz?    Alle Rechte an Bildmaterial werden mit der Anmeldung abgetreten. Das heißt, es kann im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit (SHRJ, Rudervereine) über Vereins- und lokale Medien veröffentlicht werden. Wenn du das nicht möchtest, gib zu Veranstaltungs-Beginn Bescheid.


Wo meldet ihr euch an?                  Per Mail helmchen@jugend.coastal-rowing-flensburg.de
                                                           Oder über https://www.rish.de  
Wo gibt es Neuigkeiten?                 Auf https://www.rish.de/event/costal-rowing-camp/
Wenn du schon neugierig bist und dich informieren möchtest, dann schau doch mal auf die folgenden Internetseiten / Links:
https://www.rudern.de/coastal
https://www.coastal-rowing-flensburg.de/
https://project-crossing-eu.weebly.com/

 

Wir hoffen, du hast Lust mit uns das Wochenende in Flensburg zu verbringen und Neues zu lernen! Wir freuen uns schon auf dich und dein Boot steht bereit...

.

Dein Coastal Camp-Team

Die Ausschreibung ist hier auch als PDF verfügbar


Coastal Rudern

 

----------

8er Projekt

Wir haben ein neues Rennboot … einen 8er…..
in der Gewichtsklasse 60 bis 85KG, ideal für einen Damenachter !!!

Gerne möchte ich so ein Boot mit euch aufbauen, eine Rumpfmannschaft hätten wir … Schwerpunkt Master.

Ansatz… regelmäßiges systematischesTraining, … meine Ideen dazu würde ich euch gerne aufzeigen, die Einzelheiten sollten wir zusammen besprechen.

also … Masterfrauen, wer Lust darauf hat, meldet sich bei mir, die Damen U27 sind natürlich auch mit angesprochen.

Das nächste Bild sollte mit den Damen vom RKF sein !!

Anmeldung/Fragen 0461/72886 oder a.johannsen@hartten.de

Grüße Arne

Zum Seitenanfang

Berichte aus dem RKF

Berichte von Mitgliedern, hier in verschiedene Kategorien eingeordnet, zur schnelleren Übersicht.
Neuigkeiten / Bekanntmachungen sind oben zu finden (haben nur kurze Lebensdauer).....
Informationen zur Printausgabe "Der Rollsitz" Nr. 203: Redaktionsschluss ca. 01.08.2024
Allgemeine Veranstaltungen Regatten / Wanderfahrten / Trainingslager

+ Sommerfest 2024
+ Dienstagmorgen ab 6 Uhr
+ Diamantenhochzeit
+ Ruderhochzeit im RKF
+ Osterfeuer 2024
+ Ein etwas anderer Klubabend
+ Hey, wir haben (wieder) „Nachwuchs
+ Frühlingserwachen am Ostseebad
+ Jahreshauptversammlung 2024
+ Grünkohlessen mal winterlich
+ Informationen zum Förderprogramm Erasmus+ im RKF
+ Übernachtung im Ruderklub

+ Dove-Elbe-Rallye 2024
+
Dove-Elbe-Rallye 2023
+
Regatta Bremen
+
Regatta Otterndorf
+
Dt. Großboot MS und Offene Dt. Masters MS in Köln
+ Regatta Mölln
+ Euro Masters Regatta München
+ FariCup am 04.11.2023 in Hamburg




Das Berichtsarchiv enhält die ausgelagerten Berichte ab 2005.

----------

Sommerfest  2024

Zahl der Besucher in diesem Jahr hielt sich in Grenzen ( Fußball schauen war doch nicht mehr nötig - Deutschland war einen Tag vorher rausgeflogen ) die muntere Gruppe war mit 30 Teilnehmern überschaubar. Vor dem immerwieder eindrucksvollen Panorama der Förde zeigte sich die Natur von der schönsten Seite - ein Farbenspiel der grauen Wolken mit dem blauen Wasser darunter - siehe Foto.

Mit vielen Grillspezialitäten und abwechslungsreichen Salaten aus eigener Herstellung wurden alle zufriedenstellend bedient. Zwei Kameraden waren persönlich und schriftlich eingeladen doch bitte zu kommen - und das aus besonderem Grund. Unser Vorsitzender Arndt übergab mit den dazu passenden Worten eine Urkunde mit Anstecknadel des Deutschen Ruderverbandes für 75 ( fünfundsiebenzig ! ) Mitgliedschaft im RKF - so etwas hat es bei uns noch nie gegeben - an Wilhelm Jacobsen der den meisten nur als Spitz bekannt ist . Den Präsentkorb mußte er sich nicht mit Hanni Staats teilen, der bekam extra einen für seine 70 Jahre im RKF. Zwei verdiente "ältere Herren" die immer noch am Klubgeschehen teilnehmen. Gesprächsstoff für über 7 Jahrzehnte Klubgeschichte gab es genug. Ein recht frischer Wind hat dann alle schnell von der Terrasse geweht - oder lockte der Bildschirm mit zwei interessanten Spielen zur Europameisterschaft !!! ??

Uli  G.

Sommerfest 2024

Ein bunter Sonne - Wolken - Mix

Sommerfest 2024

Sommerfest 2024

Sommerfest 2024

Spitz mit 75 und Hanni mit 70 Jahren Vereinszugehörigkeit

Ulis Text und bereitgestellten Kompositionen

zur Übersicht ______________________________

Dienstagmorgen ab 6 Uhr

Auch in diesem Jahr gehören RKF-Aktive zu den Frühaufstehern die sich um 6 Uhr ( pünktlich ) am Floß für die morgendliche Ausfahrt bereithalten.  Es wird nicht immer eine ganze Achtermannschaft, dann ist man auch mit einem Platz im Vierer zufrieden.  Zur Tradition gehört natürlich das gemeinsame Frühstück - am liebsten draußen. Detlef  ist für Einteilung im Boot und das reichliche Frühstück verantwortlich und macht das gut und mit Begeisterung ( hoffen alle ).  Der Sommer ist nun da und da kann jeder am Dienstag mitmachen der die Geselligkeit in froher Runde aufstocken möchte.  Bitte bei
Detlef melden unter e-mail handler-detlef @ online-de .

Uli  G.

Dienstags 6 Uhr

Dienstags 6 Uhr

Ulis Text mit bereitgestellten Bilder von Uli und Detlef

zur Übersicht ______________________________

Diamantenhochzeit

Diamantenhochzeit Jochen

An jedem ersten Samstag im Monat wird im RKF gemeinsam gefrühstückt - wer kommt der kommt - inzwischen ohne Anmeldung.  Am letzten Sonnabend ( 1.6.)  hatte Jochen allerdings dazu eingeladen - warum ??? 

Jochen hat mit launigen Worten über seine Mitgliedschaft im RKF berichtet, es sind ja inzwischen 71 Jahre auf die er mit Freude und Dankbarkeit zurückblicken kann. Am Anfang seiner Ruderlaufbahn hatte der RKF gerade freundschaftliche Verbindungen zum deutschen Ruderverien "Germania" aufgebaut, und da ist Jochen seiner lieben Uta begegnet. Die Bekanntschaft führte zur Eheschließung vor 60 Jahren.  ( geheiratet wurde auch in Sonderburg ).

Auch das hat Jochen beim Frühstück in schöne Worte gekleidet - ein Dankeschön an seine Uta für 60 Jahre glückliche Ehe  !  Eine Diamantenhochzeit im Klub hat es lange nicht gegeben. Das Paar hat mit zwei Kindern ( Ulrike und Palle ) vier Enkelkindern und einem Urenkel zum Erhalt der Großfamilie beigetragen. 

Alles Gute weiterhin wünschen Euch die Kameraden im RKF, besonders die Altgedienten  Zeitzeugen dieser sieben  Jahrzehnte : Spitz, Gerhard Pilz, Uwe Hagen, Hanni Staats, Klausw Scharf und Uli G.

Diamantenhochzeit Jochen

Diamantenhochzeit Jochen

Diamantenhochzeit Jochen

Ulis Bilder

Auch von der Redaktion alles Gute an dieser Stellle Richtung Jochen und Uta, HGB!

zur Übersicht ______________________________

Ruderhochzeit im RKF

Gute Idee von Hedwig Stegmann die Hochzeit im"Heimathafen RKF" zu feiern. Sie hat von 2005 bis 2012 aktiv gerudert und auch als Jugendtrainerin im RKF einen guten Eindruck hinterlassen. Das Rudern hat sie auch in der Studentenzeit in Erlangen aktiv betrieben. Dort hat sie Manuel kennengelernt - der natürlich auch den Rudersport für sich entdeckt hat. Gemeinsam wohnen sie jetzt in Stuttgart.
Hedwig hat ihren Medizinischen Doktor gemacht und arbeitet in einem Kinderkrankenhaus. Ihr Mann ( seit Samstag !!!) ist Elektrotechniker bei einer namhaften Firma - auch in Stuttgart. Das Ausrichten der Hochzeit im Klub war professionel und hat auch organisatorisch viel Vorarbeit verlangt. Es waren schließlich 108 ( einhundertacht ) Gäste eingeladen, die auch von weit her - Erlangen -
Stuttgart - Heidelberg und einer aus Brasilien angereist kamen. Unser Haus mit seinem schönen Grundstück am Wasser hat schon viele Feierlichkeiten gesehen und ertragen. Das große Zelt und ein Kaffeewagen ( sechs Sorten !!) hat die große Teilnehmerzahl begeistert.. ...- waren doch noch viele nie in Flensburg. Für das leibliche Wohl im schön geschmücktem Zelt ( alles in weiß gehalten) hat eine Cateringfirma ( früher sagte man Lieferservice) die Arbeit übernommen. Da wäre der RKF auch total überfordert.

Paula ( Tochter von Beate ) hat für eine kurze Rudertour vom dänischen Ruderklub zu unserem einen Vierer zusammengestellt in dem natürlich das Brautpaar in festlicher Kleidung rudern mußten. Auf der Brücke und dem Steg war Spalierstehen angesagt und das in großer Zahl. Die Feierlichkeiten hörten "sehr morgens" auf und einige Hartgesottene sprangen noch vom Floß in die 15 Grad warme Förde. Wann heiraten wieder welche im Klub ? Kandidaten sind schon in Wartestellung -- bitte rechtzeitig Termin reservieren ! Text und

Ruderhochzeit 2024

Ruderhochzeit 2024

Ruderhochzeit 2024

Ruderhochzeit 2024

Fotos von Uli G. und privat

zur Übersicht ______________________________

Dove-Elbe-Rallye 2024

Die Regattasaison 2024 begann für die Flensburger Masters traditionell mit der Langstreckenregatta am 20. April 2024 in Hamburg-Bergedorf. Doch leider stand auch der diesjährige Auftakt unter keinem guten Stern. Die erste Herausforderung bestand darin, die benötigten Boote inkl. Trailer frühzeitig vom Gelände zu holen. Die Stadtwerke Flensburg kündigten an, den Weg zum Klub, aufgrund anstehender Wartungsarbeiten, aufzubuddeln. Frühzeitig informiert, wohnte das Gespann 2 Wochen bei uns im Garten - Ist ja auch mal hübsch.

 

Dove-Elbe-Rallye 2024

Geplant war, mit einem Herren 8-+ Altersklasse E und einem Frauen 4x+ Altersklasse C an den Start zu gehen. Leider mussten die Damen (Stfr. Susanne, Anja, Bente, Claudia, Doris) aufgrund von Krankheit und Verletzung im letzten Moment absagen ☹ - und das, obwohl wir doch unseren ersten Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen hatten. Aber - Gesundheit geht vor! So haben sich dann letzten Samstag alle Mann plus Steuerfrau und Groupie um 06:30 bei Claudia und Arne zur Abfahrt getroffen. Die Mädels im Corsa und die Jungs im Bus, ging es dann über diverse Baustellen und Umleitungen einen langen Weg nach Bergedorf.

Schnell abgeladen und ganz schnell aufgeriggert …

Dove-Elbe-Rallye 2024

(Stf. Susanne, HGB, Arne, Harro, Siggi, Jörg, Stefan, Dirk und Jürgen

…. notdürftig die Startnummer angetüddelt, ging`s aus einem kleinen Seitenarm auch schon Richtung Start 10:08.

Dove-Elbe-Rallye 2024

So, die Jungs und Susanne waren weg, da habe ich mir (Claudia) erst mal ein kleines Frühstück gegönnt und mit etwas Wehmut die anderen aufgeregten Athletinnen und Athleten beobachtet. Nach ca. 52 Minuten bog doch schon etwas Blaues um die Ecke. Damit hatte ich noch nicht gerechnet, aber so konnte ich den Zieleinlauf gut beobachten. Schlusszeit war dann 53:33.7! Richtig gut!
Ein bisschen kaputte aber durchweg fröhliche Gesichter kamen mir entgegen.

Dove-Elbe-Rallye 2024

Man muss dazu sagen, es wurde kein einziges Mal in der Regattakonstellation trainiert – UND Susanne hatte die Männer noch nie vorher gesteuert, konnte somit auch die Wende nicht üben. Ihr habt alle einen super Job gemacht!
Im Rennen 12 Gig 8-x hat es aber leider „nur“ für das Mittelfeld gereicht und in der Altersklasse E sprang der 6 Platz raus. Egal, es hat Spaß gemacht.
Abschließend möchte ich ein großes Lob an den RC Bergedorf aussprechen. Nicht nur die Regatta ist großartig, sondern die ganze Veranstaltung inkl. Verpflegung komplett gelungen.
(Text und Bilder von Claudia)

zur Übersicht ______________________________

Osterfeuer 2024

Bei den Temperaturen in diesem Jahr wurden die Plätze an der Feuerstelle gern genutzt, nur  "Hartgesottene" fanden den Weg zum Klub.  

Osterfeuer 2024

Fotos  Andreas Dose , Text Uli G.

zur Übersicht ______________________________

Ein etwas anderer Klubabend

Am 07.03. hatten wir einen ganz besonderen Abend im RKF. Für diesen Klubabend organisierten Luisa und Kira ein spannendes Krimidinner. Langfristig organisiert, konnten sich alle, die mitmachen wollten, anmelden. Gemeinsam wurde sich für das Krimidinner Gatsbys Geheimnis entschieden. Es spielt im New York der 20er Jahre. Der Clubbesitzer Frank Fitz ist gerade tot aufgefunden worden und wir als Club Besucher, Verwandte und Bekannte waren nun zusammen mit der Hilfe des Kommissars damit beauftragt, den Mörder zu fassen. Aber wer hätte ein Motiv und die Möglichkeit den Mord begangen zu haben? Oder eher: Wer ist außer dem Kommissar nicht verdächtig?

Selbstverständlich kamen wir alle verkleidet in passenden Kostümen für die Zeit und für unsere Rollen. Einige hatten sogar besondere Requisiten dabei - von komisch geformten Saxophonen bis zu (nicht ganz funktionellen) Waffen war alles dabei.

An einem sehr kurzweiligen Abend rätselten wir für einige Stunden, um unseren Fall zu lösen. Dazu hatten wir ein leckeres Buffet mit mitgebrachten Speisen. Die Lösung des Falls fiel uns recht schwer, doch wir hatten sehr viel Spaß. Dieser Abend wird sicher nicht der letzte sein, den wir so verbringen werden.


Krimidinner Klubabend 03.2024

Text + Bilder von Linnéa zur Verfügung gestellt

zur Übersicht ______________________________

Hey, wir haben (wieder) „Nachwuchs“

Nachdem am 06. und 07. März, erneut die „Schnellste Klasse Deutschlands“ gesucht wurde, wobei der Wettbewerb und das Alte Gym im Verein bekannt sind, haben sich zu einem ersten Schnuppertraining am 12. März gleich so viele neue interessierte Kinder zu uns gewagt, dass wir ganze drei Boote gefüllt haben!

Während nun schon als „ältere Has:innen“ geltende Kinder, die im letzten Sommer begannen, einen Vierer samt Steuerfrau Ira eigenständig endlich wieder auf der Förde ruderten, unterstützen in zwei weiteren Vierern und einem Zweier unsere Juniorinnen Martha und Matilda als Nachwuchs-Trainerinnen und Kira aus der Bootshaus-WG Maren tatkräftig auf den Steuersitzen und im Motorboot, beim An- und Ablegen und dem Bootshandling. Das freut uns ganz besonders: „Nachwuchs für den Nachwuchs“! Das hat schon am Alten Gym, in dem Jacob und Martha fleißig die Schulbank drücken, offensichtlich gut funktioniert. We love it!

Mal schauen, wer die kommenden Wochen noch den Weg zu uns findet, passend zur neuen Saison. Tragt das gern weiter - denn ohne Nachwuchs gibt es keinen lebendig und nachhaltig wachsenden RKF.. Dabei freuen wir uns immer über Interessierte, bereits oder noch nicht mit Trainings-Schein (Lizenz C), mit Erfahrung im Rudern oder mit Lust darauf ins Boot zu steigen. Vielen Dank an Christoph, unseren Landesjugendttrainer des RVSH, Maren, Matilda, Martha, Jacob
Kira

Schnellste Klasse 03.2024

Schnellste Klasse 03.2024

Schnellste Klasse 03.2024

Schnellste Klasse 03.2024

Schnellste Klasse 03.2024

Text + Bilder von Kira zur Verfügung gestellt.

zur Übersicht ______________________________

Frühlingserwachen am Ostseebad, RKF Frühstück

Frühlingserwachen am Ostseebad. Unter dem Motto stand das dritte RKF-Frühstück am Samstag. Erwacht waren immerhin 23 Klubmitglieder die sich auf Achter, Fünfer, Vierer und Dreier verteilt um sich auf glattem Fördewasser und Sonnenschein den Appetit zum umfangreichen Frühstück anzurudern.  Dieses gemeinsame Frühstück entwickelt sich immer mehr zum Selbstgänger - muß also nicht lange beworben werden, trotzdem Hinweis :  Nächstes RKF-Frühstück Samstag 6. April   11 Uhr 30. Da können wir sicher schon draußen sitzen, die Bänke stehen schon.     Uli  G.

Frühlingserwachen am Ostseebad und Frühstück

Frühlingserwachen am Ostseebad und Frühstück

Ulis Text und bereitgestellte Bilder

zur Übersicht ______________________________

Jahreshauptversammlung 24.02.2024

Einmal im Jahr : Pflichtversammlung Jahreshauptversammlung, Pflicht : weil es die Satzungen so verlangen. Trotzdem sind genau  32  Klubmitglieder am Freitag ( 23.2.) zum Ostseebad gekommen um nach der üblichen Suppe ( danke Andreas ) den Worten des Vorsitzenden Arndt M. zu lauschen.

Es waren durchaus positive Worte zur Saison 2023,  nach leichten Coronaeinbußen wieder Mitgliederzuwachs auf über 300  !, zahlreiche Besuche auf Regatten und Wanderfahrten und eine gute Bilanz zur Kassenlage des RKF. Sehr detailiert hat Arndt ( Fleißarbeit  !) uns die Finanzlage erklärt und mit vielen Zahlen die große Leinwand gefüllt. Fazit : alles im grünen Bereich, der RKF hat gut gewirtschaftet.  Vorstand, Bereichsleiter und Ausschußmitglieder wurden wieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.  Wer reißt sich schon um solchen Job   ?? Lob und Dank an die die es machen.

Kerstin Weber hat die Kasse übernommen und wird mit unserem Geld gut umgehen, beruflich sind ihr ja Bilanzen bekannt.  Mehrere Anstecknadeln und Urkunden gab es auch wieder zu verteilen.  Gerade auf Wanderfahrten wurden gute Kilomterergebnisse erreicht, vorrangig von Ilka S., Harry, Martina und Uwe. Der RKF geht mit vielen Plänen in die Saison 2024. Auch Arne hat Pläne geschmiedet und baut die Klasse der "Masters" weiter aus.  Lukas wird im August wieder die große Coastalbootsregatta nach Flensburg holen und auch auf Regatten dieser relativ neuen Bootsklasse verdiente und leistungsstarke Klubmitglieder auf die Reise schicken. Den  Aktivitäten im RKF steht nichts im Wege - wir sind gespannt.

Jahreshauptversammlung 2024

Jahreshauptversammlung 2024

Jahreshauptversammlung 2024

Jahreshauptversammlung 2024

Ulis Text und bereitgestellte Bilder

zur Übersicht ______________________________

 

Dove-Elbe-Rallye 2023

Wir sind mit einem Männer-Achter und einem Frauen-Vierer in Bergedorf zur Dove-Elbe-Rallye am 22.04.2023 angereist.
Es war meine erste Belastung, seit ich Corona hatte. Da ich ca zwei Monate krank war und insgesamt 3 Monate Sportpause hatte, war ich sehr aufgeregt mit nur 4 Wochen „Trainingszeit“ eine Belastung von 12,5 km zu fahren. Das Wetter war herrlich und die Stimmung war toll, Bergedorf ist immer ein schöner Saisonauftakt.

Da bei uns im Frauen Vierer Lauren kurzfristig ausfiel, haben wir kurzerhand umdisponiert. So hat Bente nicht gesteuert und ist stattdessen ins Bug gegangen und aus dem Männer Achter hat uns Arne ausgeholfen und uns super über die Strecke mit Wende gesteuert. Gewichtsmäßig war es nicht der beste Tausch, aber Bente ist ein Bär im Gazellen-Kostüm (und Arne hat zumindest kein Übergewicht). So konnten wir Frauen als schnellste über die Strecke rudern und haben uns so den Sieg gesichert, auch wenn wir unser Ziel „unter 1 Stunde“ mit 1:00:57 knapp verfehlt hatten. Der Männerachter dürfte ebenfalls ein Sieger-Glas mit M&M’s gefüllt mit nach Hause nehmen, sie hatten zwar leider keine Gegenmeldungen in ihrer Altersklasse, waren mit 56:00 aber sehr zügig über die Strecke gekommen. Ein gemeinsames Bier nach dem Abbriggern und der Siegerehrung durfte natürlich nicht fehlen und hat allen geschmeckt.

 

8er Bergedorf 2023

.4er Bergedorf 2023

Bergedorf Teilnehmer 2023

Anjas Text und bereitgestellte Bilder

 

zur Übersicht ______________________________

Regatta Bremen

In Bremen sind wir am 06.05.2023, wie bereits im letzten Jahr, neben den Junioren mit einer großen Truppe der Masters angereist. Von den Masters dabei waren: Claudia, Bente, Doris, ich (Anja), HGB, Arne und waren in Begleitung der Nordschleswigscher RVB mit Fleming, Robin sowie Susanne mit MOK und seinen „Schützlingen“.
Das Wetter war dieses Mal durchwachsen, aber irgendwie hatten wir zu den Rennen meist Glück und blieben trocken.
Als erstes ging der Mixed-Vierer mit Bente, Claudia, Arne und HGB an den Start. Leider sichtbar kämpfend mit dem Steuer und einigem Bojen-Hopping kamen sie als 2. ins Ziel.
Den Frust darüber konnte Claudia im Zweier mit mir gut in Form von Kraft ans Blatt bringen, so konnten wir lange den zweiten Platz halten, beim Endspurt fehlte es jedoch leider noch an der nötigen Ausdauer und wir mussten einen weiteren Platz abgeben und kamen als dritte und somit vorletzte ins Ziel. Das Rennen lief aber gut und wir waren zufrieden damit, das Feld bis zum Ende mitgestaltet zu haben.

Danach ging es für mich im Mixed Doppelzweier mit Markus Vogel vom Ersten RC Kiel weiter, wir konnten das Rennen für uns entscheiden.

Bremen 05.2023

Bremen 05.2023

Mit der Befürchtung wir würden wieder „Bojen-Hopping“ betreiben, ging es dann für unseren Frauen-Vierer mit Bente, Doris, Claudia und mir an den Start. Vom Start an lief das Rennen gut und meine Erfahrung im Rennboot und meinem Heimvorteil mit dem Albano-System auf dem Werdersee lief das Boot auch schnurstracks gerade aus. Auch hier fehlte es leider an der nötigen Puste auf den letzten Metern, zufrieden über den dritten Platz und des Rennens waren wir dennoch.
Auch am Sonntag war ich ein weiteres Mal im Mixed Doppelzweier mit Markus gestartet, auch dieses Rennen konnten wir für uns entscheiden, denn absolut löblich erwähnen muss ich an dieser Stelle das unsere Gegner Doris und Claudia waren, die aufgrund mangelnder Meldung bei uns im Mixed-Rennen mitgefahren waren und so dieses Rennen für Markus und mich ermöglichten bzw. wir nicht in Relegation gegen die jüngeren fahren mussten.
Zu guter letzt sind im 2- Arne und HGB gerudert, die, obwohl sie vorher nicht zusammen das Riemenrudern im 2- trainiert hatten, ein sehr gutes Rennen gefahren waren und einen tollen 2. Platz im Vierer-Feld erkämpften.

Bremen 05.2023

Bremen 05.2023

Text + Bilder von Anja zur Verfügung gestellt.

zur Übersicht ______________________________

Regatta Otterndorf

Otterndorf fand am 20./21.05.2023 statt und war als Kind eine meiner ersten Regatten und ist für mich seitdem immer wieder einfach eine schöne „Dorf-Regatta“ bei der man immer wieder altbekannte Gesichter von früher trifft und für so ne Dorf-Regatta ist auch immer gut was los. Eigentlich sollten neben mir auch noch Arne und MOK im 2- starten, ihr Rennen fiel jedoch leider aus, da sie keine Gegenmeldung hatten. Ich war von den Masters also leider alleine dort, konnte dann aber dank Renngemeinschaften auch andere Rennen statt nur des 1x fahren.
Im Einer konnte ich eine Medaille mit nach Hause nehmen, aber ich gestehe, auch nur weil sie vergessen hatten das Relegationsrennen als solches auszufahren. Meine Altersklasse B hätte 16 Sekunden später starten sollen als die „ältere“ Konkurrenz die ebenfalls mitfuhr (Inge Röpell - Marens Mama), sie haben uns aber alle zeitgleich starten lassen. Somit konnte ich vom Start an vorne dominieren, für ein 16 Sekunden „Aufhol-Manöver“ hätte es aber wahrscheinlich nicht gereicht.

Regatta Otterndorf 05.2023

Regatta Otterndorf 05.2023

In Renngemeinschaft mit RC Allemannia und RG Hansa Hamburg war ich im SF 4x- A am Start. Wir waren mit den Jahrgängen 1970, 1984, 1988 und 1990 deutlich älter als unsere Konkurrenz und konnten die ersten 500 m sogar führen, leider hatten 2 Krebse hintereinander dafür gesorgt das wir den knappen Vorsprung aufgeben mussten und letztlich mit 8 Sekunden Abstand den 2. Platz belegten. Spass gemacht hat der Vierer dennoch, denn er lief erstaunlich gut und das, obwohl wir vorher noch nie zusammen gerudert waren.

Wieder als die alten Hasen unter den Jungen bin ich im SM/F 4x- A zusammen mit Maiko Remmers (RV Ems-Jade-Weser) und Malte und Carina Hein (RC Allemannia) gestartet. Hier konnten wir locker vorneweg fahren. Nach dem Zieleinlauf entstand dann auch die Idee für den Vierer zur Deutschen Meisterschaft. …dazu in einem anderen Bericht mehr.
Zu guter letzt war ich mit Carina unseren „üblichen“ Doppelzweier gefahren, der auch dieses Mal wieder von erfolg gekrönt war. So konnte ich doch drei Medaillen und zusätzlich einen Becher (gehört in jede Sammlung) für den Zweier und einen Pokal für den Mixed-Vierer, gewinnen.

Text + Bilder von Anja zur Verfügung gestellt.

zur Übersicht ______________________________

Deutsche Großboot Meisterschaft und Offene Deutsche Masters Meisterschaft in Köln

 

Es waren 34-36 Grad angekündigt, das Thermometer zeigte sogar Spitzenwerte von 39 Grad. Dass die Deutsche Meisterschaft in Köln also eine heiße Angelegenheit wird, war bereits im Vorfeld klar.
Der Fühlinger See in Köln war Austragungsort der diesjährigen Triple-Meisterschaft, hier wurde über drei Tage um die Medaillen bei der Offenen Deutschen Mastermeisterschaft, Hochschulmeisterschaft und der Großbootmeisterschaft gerudert.

Ich war in mehreren Rennen gemeldet, vom Einer bis hin zum Achter, waren es insgesamt fünf Rennen, auch Gunnar war in insgesamt drei Rennen gemeldet.
Wir waren am Freitag auf der Grooßboot Meisterschaft im Achter in Renngemeinschaft mit Hamburg, Kiel und Köln gestartet. Das die “Schnapsidee” überhaupt umgesetzt wurde, konnten wir Gunnars Organisationstalent verdanken. Der Altersunterschied zur Konkurrenz war sichtbar, so konnten einige im Achter rechnerisch sogar die Eltern der Konkurrenten sein. Das Ausscheiden im Vorlauf wurde entsprechend mit dem sportlichen Gedanken „dabei sein ist alles“ ohne Verbitterung aufgenommen.
Mastersmeisterschaft: Am Samstag bin ich in Renngemeinschaft mit Carina vom RC Allemannia im MW B 2x gestartet. Konnten wir uns letztes Jahr noch eine Silbermedaille im Frauen Doppelzweier sichern, so war das Meldefeld dieses Jahr doch deutlich stärker und wir mussten uns mit Platz 6 zufriedengeben.
Als reines Vereinsboot vom RKF ging ich mit Gunnar Kock im Mixed Zweier an den Start und haben im Vorlauf den Einzug ins Finale um knapp 4 Sekunden verpasst. Das beim Rennrudern die Technik deutlich besser abgestimmt sein muss als beim Coastal-Rudern machte sich hier direkt bemerkbar. Wir beiden ruderten bisher nur im Coastal-Zweier zusammen und haben sogar im letzten Jahr Platz 4 bei der Qualifikationsregatta zur WM-Teilnahme der Beachsprits im erlangt. Was das im Rennrudern bedeutet, war hier leider unsere bittere Erfahrung.

Dt Masters Grossboot + offene MS Koeln 2023

Den Einer am Sonntag morgen hatte ich aufgrund der starken Hitze und das Fokussieren auf den darauf folgenden Mixed-Vierer (mit Carina Hein vom RCA und Maiko Remmers vom Ruderverband Ems-Jade-Weser/Team Nord-West und Gunnar) abgemeldet. Dass war die richtige Entscheidung, so waren wir alle im Boot an dem Tag noch nicht vorbelastet und konnten bei der Hitze 100% geben. Die Rechnung ging auf und wir konnten vom Start an lange das Feld mit dominieren und letztlich als zweite die Ziellinie überqueren. Die Freude darüber war groß, da wir uns im Vorfeld den dritten Platz erhofft hatten.

Anjas Text und bereitgestellte Bilder

zur Übersicht ______________________________

Euro Masters Regatta München

Diese Jahr war ich das erste Mal auf der Euro Masters Regatta und es war einfach eine wirklich tolle internationale Regatta und Regen wie Gewitter konnte der tollen Stimmung nichts anhaben.

Ich war das erste Mal für den RKF mit den „Masters Internationals“ gestartet. Dies ist eine Gruppe um Karin, einer US-Ruderin mit Wurzeln aus Deutschland. Sie schaut sich international Ruderer und Ruderinnen an, vergleicht Zeiten und setzt so die Boote zusammen. Mit wem man also im Boot rudert, liegt bei Karin und ihrem talent erfolgreiche Kombinationen zusammen zu setzten. So bin ich in 5 Rennen in verschiedenen Vieren und Achtern gestartet. Die Boote wurden für uns von ihr bei Falcon gemietet und selbst um die Unterkunft kümmert sich Karin sonst, dieses Mal hat es die Pension aber verlangt das wir uns einzeln anmelden. Ich bin in das Zimmer von Rosi einer unserer Steuerfrauen untergekommen, so brauchte ich mich nur um die Anreise kümmern. Da Konstantin ebenfalls mit unseren Filippi Booten und unserem Klub-Bus vor Ort war, hatte ich sogar eine Möglichkeit mein Fahrrad mitzunehmen (danke dafür noch mal an Konstantin und insbesondere, dass du mich auch vom Flughafen spät abends um 22 Uhr abgeholt hast!).

Euro Masters Muenchen 2023

Durch das Fahrrad konnte ich die 4 km zwischen Pension und Regatta Strecke flexibel hin und her fahren und mich so vor dem ein oder anderem Gewitter ins Trockene retten. Durch die Gewitter wurden viele Rennen verschoben und an anderen Tagen nachgeholt (die Regatta ging von Do – So), dadurch hatte man leider manchmal Rennen auf Rennen, und manchmal auch sehr viel Zeit das gewaltige Naturschauspiel „Gewitter“ zu beobachten.

Bedingt dadurch das wir in den Kombinationen noch nie zusammen gerudert sind, gab es für jedes Boot an den zwei Trainingstagen vor der Regatta noch Technik- und Vorbelastungs-Einheiten. Ich bin im FrauenAchter Altersklasse A und B gestartet, beide Achter konnten wir souverän gewinnen.

Euro Masters Muenchen 2023

Euro Masters Muenchen 2023

Frauen-Achter B

Zieleinlauf Frauen-Achter B

Euro Masters Muenchen 2023

Euro Masters Muenchen 2023

Frauen Achter A

Zieleinlauf Frauen-Achter A

Im Frauen-Vierer B haben wir einen guten 2. Platz geholt, zumindest mussten sich die Gegner ihre Medaille erkämpfen.

Euro Masters Muenchen 2023

Euro Masters Muenchen 2023

Im Frauen Vierer Altersklasse A sind wir mit kaputtem Steuer und zwei Bahnen weiter links als 4. mit 22 hundertstel Abstand zum dritten ins Ziel gekommen.
Zudem war ich im Mixed-Vierer D am start, als jüngstes Kücken im Boot durfte ich auf Schlag sitzen. Hier sind sogar alle sechs Bahnen Kopf an Kopf bzw. Bugball um Bugball innerhalb weniger zehntel ins Ziel gekommen und wir haben mit nur 3 hundertstel Abstand zum zweitplatzierten den 3. Platz belegt. Es war entsprechend vom Start an ein Kampf und hat als letztes Rennen alles gefordert.

Links: Zieleinlauf der Mixed Achter D

In Summe konnte ich von den fünf Rennen zufrieden mit einem 4., einem 3., einem 2. und zwei 1. Plätzen nach Hause fliegen. Die Euro Master Regatta kann ich jedem Master nur empfehlen, es war eine unglaublich tolle Stimmung an der Olympia Strecke. Zudem war es eine tolle Erfahrung mit den „Masters Internationals“ zu starten und so Rennen gemeinsam mit Hongkong, USA, Neuseeland, uvm. zu rudern.

Euro Masters Muenchen 2023

Die „Masters Internationals“ 2023, Text + Bilder von Anja zur Verfügung gestellt.

zur Übersicht ______________________________

Grünkohlessen mal winterlich

Pünktlich zu unserem Traditionsessen kam auch der Schnee am Ostseebad an. Trotz Umleitung und vereister Straßen fanden 20 Mitglieder am Freitag den Weg zum Bootshaus.  Die Heizungsanlage lief auf Hochtouren  und die Frage "was bedeuten hier eigentlich Hochtouren  ? " war Anlaß zur Diskussion,  man hat ja sonst keine Sorgen. Ergebnis: es war auszuhalten, denn Kochwurst, Grünkohl und zwei Sorten Kartoffeln liefen in ihren Pfannen und Töpfen zu Höchsttemperaturen auf.  

Grünkohlessen 01.12.2023


An der langen Fensterfront kamen bei enger Sitzhaltung die jeweiligen Körpertemperaturen ( oft 37 Grad ) hilfreich dazu. Das Essen - großes Dankeschön an Andreas D. - war wie immer reichlich und schmackhaft für die verwöhnten Klubkameraden. Bei der aufgewärmten Stimmung schmolzen sogar die drei Eissorten auf den Tellern. Ein Dankeschön auch an unsere beiden inzwischen im Klubhaus eingelebten  - hoffentlich - Mitbewohner Helmchen und Kira. Beide haben mit den Lichterketten  , den Kerzen mit Deko auf den Tischen und dem geschmückten Tannenbaum für weihnchtliche Stimmung gesorgt.  So schön sah das Klubhaus selten aus. Die lange Lichterkette an der Fensterfront  überstrahlte in der Dämmerung sogar die helle Lichtermeile ( Marineschule - Sonwick ) am anderen Ufer.  Und noch ein Hinweis:  das nächste Grünkohlessen findet am Freitag , 6. Dezember 2024 statt - vonwegen hab`` ich nicht gewußt - hätte ich eher wissen sollen  !!!!!     Uli  G.

Grünkohlessen 01.12.2023

Grünkohlessen 01.12.2023

Grünkohlessen 01.12.2023

Bilder von Uli zur Verfügung gestellt.

zur Übersicht ______________________________

Informationen zum Förderprogramm Erasmus+ im RKF

Erasmus+ ist das EU-Programm zur finanziellen Unterstützung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Mit einem Haushalt von 26,2 Milliarden Euro für 2021 eröffnet das Programm über 4 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Chancen für ihr Studium oder ihre Ausbildung, für neue Erfahrungen und Freiwilligentätigkeiten.
Schwerpunkte des Programms 2021–2027 sind soziale Inklusion, der grüne und digitale Wandel und die Förderung der Teilhabe junger Menschen am demokratischen Leben.
Neben der Vergabe von Stipendien bietet Erasmus+ auch Unterstützung für Unterricht, Forschung, Networking und politische Diskussionen über EU-Themen. Das Kapitel Sport fördert bürgernahe Aktivitäten im Bereich Sport.
Quelle: https://commission.europa.eu/education/set-projects-education-and-training/erasmus-funding-programme_de

Wir als Ruderklub Flensburg nehmen an 2 Erasmus+ Projekten teil.
Projekt 1 Ro-BEATS
Projekt 2 CROssING


In beiden Projekten ist Coastal Rowing das Zentrale Förderthema. Nachfolgend wollen wir euch über beide Projekte informieren und euch einladen die Projekte mit zu gestalten.
Ansprechpartner bei uns ist:
Lukas; per Mail: lukas@coastal-rowing-flensburg.de oder mobil: 0151 72605557
Jeder von uns ist herzlich dazu eingeladen an den Projekten mitzuwirken und sich an unterschiedlichen Stellen einzubringen.
Wir werden Anfang 2024 ein Treffen zu den Projekten im Bootshaus machen und alle Inhalte und Aufgaben abstimme

Projekt 1 RoBeats (Rowing Beach Sprints: Green, Spectacular, Intergenerational)
Partner:               Ruderklub Flensburg e.V. Deutschland
Nautical Club of Limnos Griechenland
Rowing Club Adriatico Fano ASD Italien
Clubol Sportiv Farul Constanta Rumänien

Hauptpunkte des Projekts:
(a) die Kluft zwischen den Generationen zu überwinden, die Altersgleichheit zu fördern
(b) mangelnde körperliche Aktivität und (c) Umweltbewusstsein für Küstengebiete

Bericht über das Erasmus+ Sportförderprojekt "RoBeats"
Projektziel: Das Erasmus+ Sportförderprojekt "RoBeats" hat zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen europäischen Rudervereinen zu fördern und gleichzeitig soziale, gesundheitliche und ökologische Herausforderungen anzugehen. Das Projekt konzentriert sich auf drei Hauptaspekte:
(a) Überwindung der Generationenkluft und Förderung der Altersgleichheit:
Im Rahmen von "RoBeats" wird besonderer Wert auf die Einbeziehung von Menschen aller Altersgruppen gelegt. Durch gemeinsame Aktivitäten und den Austausch von Erfahrungen zwischen jungen und älteren Mitgliedern der Rudervereine sollen Vorurteile abgebaut und die soziale Integration gefördert werden.
(b) Bekämpfung der mangelnden körperlichen Aktivität:
Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt des Projekts besteht darin, die körperliche Aktivität und die sportliche Betätigung zu fördern. Durch das Rudern als zentrale Aktivität wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, regelmäßige Bewegung in ihr Leben zu integrieren, was sich positiv auf ihre Gesundheit auswirken kann.
(c) Förderung des Umweltbewusstseins für Küstengebiete:
"RoBeats" legt auch großen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Teilnehmer lernen nicht nur, wie man Küstengebiete schützt, sondern auch, wie sie aktiv dazu beitragen können, die Umweltauswirkungen des Wassersports zu minimieren. Dies umfasst Maßnahmen wie Müllbeseitigung, Wasserqualitätsüberwachung und Sensibilisierung für Umweltthemen.
Aktivitäten:
Im Rahmen von "RoBeats" werden verschiedene Aktivitäten durchgeführt, darunter gemeinsame Trainingslager, Ruderevents und Umweltschutzinitiativen. Diese Aktivitäten dienen dazu, die Projektziele zu erreichen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu stärken.

Das Projekt "RoBeats" zielt darauf ab, positive Veränderungen in den Bereichen soziale Integration, körperliche Aktivität und Umweltschutz in den beteiligten Gemeinschaften zu bewirken. Die erworbenen Erfahrungen und Fähigkeiten der Teilnehmer sollen langfristige Auswirkungen auf ihr Leben haben.
"RoBeats" ist ein vielversprechendes Erasmus+ Sportförderprojekt, das nicht nur die Sportgemeinschaften der beteiligten Länder stärkt, sondern auch dazu beiträgt, drängende soziale, gesundheitliche und ökologische Herausforderungen anzugehen.

Aufgaben im RKF Ro-BEATS

  1. Beach Cleaning marathon -> Termin folgt
  2. Workshops zu Beachsprint -> Termin folgt
  3. Water Art event -> Im Rahmen unserer Coastal Regatta
  4. Instagram competition -> im Anschluss an unsere Coastal Regatta
  5. Intergenerational Event -> Termin folgt
  6. Intergenerational Regatta-> Termin 17./18.08.2024

Über die genauen Inhalte der einzelnen Projekte werden wir noch weiter aufklären.
Informationen sind auch zu finden unter: https://ro-beats.eu/
Folgt dem Projekt auf Social Media: https://www.instagram.com/ro_beats.eu/

Projekt 2 CrossING (Coastal Rowing for a Green, Intergenerational and Gender-Balanced Future)
Partner:               Ruderklub Flensburg e.V. Deutschland
Veslaski Klub Argo Izola –Societa Di Canottaggio Argo Isola Slowenien
Ligue Provence-Alpes Cote d'Azurd'Aviron Frankreich
Club Nautico Fanese G Vivani ASD Italien
Nautical Club of Limnos Griechenland
Club Remo Torrevieja Spain
Web2Learn Griechenland

RoBeats

 

Bericht über das Erasmus+ Sportförderprojekt "CrossING"
Projektziel: Das Erasmus+ Sportförderprojekt "CrossING" (Coastal Rowing for a Green, Intergenerational and Gender-Balanced Future) hat das Ziel, die Entwicklung des Küstenruderns vor dem Hintergrund seiner bevorstehenden Olympischen Premiere im Jahr 2028 in Los Angeles zu fördern. Das Projekt strebt nicht nur die Förderung des Küstenruderns an, sondern auch die Schaffung eines nachhaltigen Wachstums für europäische Küstengebiete, das geprägt ist von Umweltbewusstsein, generationsübergreifender Beteiligung und Geschlechtergerechtigkeit.
Aktivitäten: Das Projekt "CrossING" umfasst eine Vielzahl von Aktivitäten, um die Projektziele zu erreichen:

  • 6 lokale Vorbereitungsveranstaltungen in 6 Ländern, bestehend aus Fun & Green Days und lokalen Regatten, um die Teilnahme von 100 Personen pro Club aus den lokalen Gemeinden zu fördern. Besonderes Augenmerk liegt auf generationsübergreifender und geschlechtergerechter Beteiligung sowie Umweltschutz.
  • Bildungsaktivitäten mit Hilfe der Projekt-App "Crossing Game", um Leitlinien für umweltfreundlichen, generationsübergreifenden und geschlechtergerechten Küstensport zu entwickeln.
  • Ein europäisches Küstenruder- und Green-Camp in Italien während der Europäischen Woche des Sports 2024, bestehend aus Workshops zum Küstenrudern und einer Flaggschiff-Regatta mit Sportlern aus allen 6 Vereinen.
  • Förderung nachweisbarer umweltfreundlicher, generationsübergreifender und geschlechtergerechter Praktiken in allen 6 Clubs.
  • Unterzeichnung von Vereinbarungen zur nachhaltigen sportlichen lokalen Entwicklung (SLDA) mit lokalen grünen Aktivitäten in jedem Land.
  • Engagement für das UN Sports for Generation Equality Framework 2020, um die Geschlechtergleichstellung im Sport zu fördern.

Nutzen und Ergebnisse: "CrossING" zielt darauf ab, positive Veränderungen in den Bereichen Umweltbewusstsein, generationsübergreifende Beteiligung und Geschlechtergerechtigkeit in den teilnehmenden Gemeinschaften und Wassersportvereinen zu bewirken. Die erworbenen Erfahrungen und Verpflichtungen sollen dazu beitragen, einen nachhaltigen und inklusiven Ansatz für die Entwicklung von Küstengebieten in Europa zu fördern.
Schlussfolgerung: Das Erasmus+ Sportförderprojekt "CrossING" ist ein ambitioniertes Vorhaben, das nicht nur das Küstenrudern fördert, sondern auch einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung europäischer Küstengebiete leistet. Es zeigt das Engagement der beteiligten Partner für Umweltschutz, generationsübergreifende Beteiligung und Geschlechtergerechtigkeit im Sport und darüber hinaus.

 

Aufgaben im RKF

  1. Fun & Green Day -> Termin folgt
  2. Internationale Coastal Regatta ausrichten -> Termin 17/18.08.2024
  3. Teilnahme an dem European Coastal Rowing and Green camp
  4. Workshop mit finaler Flagship Regatta für athleten von allen clubs während der 2024 European Week of sport in Italien.

Informationen sind auch zu finden unter: https://project-crossing-eu.weebly.com
Folgt dem Projekt auf Social Media: es wird kurzfristig einen Instagram und Facebook Account geben.

Crossing
Bilder aus den Projekten
Bericht aus den Projektanträgen zusammengefasst und übersetzt Lukas
Co Founded by the EU


zur Übersicht ______________________________

Übernachtung im Ruderklub

In der Nacht vom 24.11 bis 25.11 hat die Kindergruppe im Ruderklub übernachtet. Dort konnten sich alle noch einmal besser kennenlernen.

Acht Kinder waren anwesend und haben eine schöne Zeit miteinander verbracht. Wir haben Pizza gemacht, viele Spiele gespielt und vor dem Schlafengehen noch einen Film geguckt.Am Samstag wurde der Tag mit einer Runde Werwolf, vor dem Frühstück, eingeläutet. Anschließend haben die Kinder bei einer Fotorallye die Gegend erkundet. Zum Abschluss wurde noch ein Name für unser neues Vereinstier ausgewählt und ein T-Shirt bemalt. Der Koala ist nun ein Namensvetter von Jochens Rasenmäher und hört auf den Namen Fiete.

Übernachtung im RKF


zur Übersicht ______________________________

Regatta Mölln

Am Sonntag, dem 12.11.2023 sind wir alle um 5:30 Uhr aufgestanden und haben uns an Ruderklub Flensburg getroffen. Anschließend sind wir mit dem Vereinsbus nach Mölln gefahren.
Neben mir waren noch Amina, Julia und unsere Steuerfrau Tuuli mit dabei. Als wir angekommen sind, haben wir zuerst unser Boot aufgebaut und uns umgezogen. Danach haben wir das Boot zu dem Steg getragen, sind eingestiegen und zum Start gefahren. Wir hatten die Startnummer sieben, daher sind sechs andere Teams vor uns gestartet. Aber dann ging es los, wir sind losgefahren. Wir sind gerudert und gerudert, dann kam das erste Team, das uns überholt hat doch wir gaben nicht auf und sind weiter gerudert. Dann kam auch schon das zweite Team. Es überholte uns ebenfalls. Wir wurden dabei ausgebremst, doch gaben nicht auf. Dann kam das Ziel. Drei, zwei und eins, wir hatten es geschafft. Nach einer Weile sind wir zum Steg gefahren, haben unser Boot aus dem Wasser geholt und dann war auch schon die Siegerehrung. Es wurde verkündet, dass von zwei Teams die Zeit nicht gemessenen wurde. Daher gab es nur noch acht Teams bei der Siegerehrung. Der achte Platz wurde verkündet. Glücklicherweise waren es nicht wir, sondern eine andere Mannschaft. Der siebte Platz wurde verkündet und der „Ruderklub Flensburg“ wurde aufgerufen. Wir freuten uns, dass wir nicht letzter waren und bekamen eine Tüte Schokolade als Preis geschenkt.
Der Tag hat uns allen viel Spaß gemacht. Es war ein tolles Erlebnis.

Bericht von Ira Blömeke.

Regatta Mölln


zur Übersicht ______________________________

FariCup am 04.11.2023 in Hamburg

Der FariCup ruft und die Ruderbegeisterten folgen: In diesem Jahr waren es sogar über 1300 Sportlerinnen und Sportler, die diesem Aufruf gefolgt sind. Fast schon traditionsgemäß haben sich auch einige RKF-ler auf den Weg nach Hamburg gemacht, um im Vierer und im Achter ihr Bestes auf der 4000m bzw. 7500m langen Strecke zu geben. Glücklicherweise blieb es tagsüber trocken, jedoch war es auf der Außenalter recht pustig, so dass wir beim Rudern viel damit zu tun hatten, die Wellen in ihre Schranken zu weisen.

Hanni Staats ging mit Kameraden vom Osnabrücker Ruderverein an den Start und belegte einen 2. Platz. Anja Nordmann war im Mixed Vierer mit Unterstützung vom Stuttgart-Cannstatter RC, Bremer RC Hansa und dem RV Waltrop auf der Strecke und belegte in einem Feld von neun Booten einen 5. Platz. Es war ein enges Rennen und es fehlten nur wenige Zehntelsekunden auf den dritten Platz. Im Mixed Achter fuhren wir als Renngemeinschaft (RKF und NRV) mit Ilka Sahling, Monika Kramer, Claudia Horst, Doris Nebbe, HGB, MOK, Stefan Lucht und Arne Johannsen ein tolles Rennen, in dem wir von Maren Röpell als Steuerfrau tüchtig motiviert wurden. Vielen Dank noch einmal dafür! Es hat sehr viel Spaß gemacht und es wurde dann ein 2. Platz (von 2;-)).

Nach den Strapazen konnten wir uns schließlich der guten Bewirtung im Ruderklub Favorite Hammonia zuwenden und mit dem einen oder anderen Tröpfchen unsere nach dem Rennen ausgedörrten Kehlen benetzen, bevor es dann wieder mit Sack und Pack Richtung Flensburg ging: Ein schöner Tag neigte sich dem Ende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr hoffentlich wieder mit Flensburger Beteiligung.
FariCup2023
von Doris, Bilder u.a von Maren


zur Übersicht ______________________________

Über'n Tellerrand ...

https://www.rudern.de/breitensport/wanderrudern unter Verbandswanderfahrten / Termine. Der Ruderverban in Schleswig Holstein bietet unter https://www.rish.de/termine/kategorie/wanderfahrten/ Möglichkeit an, seine Welt mit dem Ruderboot zu erkunden.

Das Ruderer - Portal in Deutschland https://de-de.facebook.com/RUDERSZENE/

Zum Seitenanfang

Hinweise der Redaktion

Je nach Anzahl der Artikel kann sich das Erscheinungsdatum des Vereinsmedium (in Papierform) "Der Rollsitz" etwas ändern. Ich bitte den Redaktionsschluß zu beachten und angekündigte Artikel auch zu liefern, wenn um Terminverlängerung gebeten wurde.......!!
Sobald die Zeitung einen fertigen Zustand erreicht hat, geht diese an eine Druckerei - dann kann nichts mehr geändert werden.

Artikel für den "Rollsitz" und die Internetseiten:
Geschichten, Berichte oder einfach Infos die für andere Mitglieder interessant sein können, sind immer willkommen.
Wer einen Rechner benutzt (oder Touchpad / Laptop / Handy ), kann Dokumente im Textformat (*.txt) als Rich-Text-Format (*.rtf) oder andere von Word (Office 2000 oder höhere Version) lesbare Datei, abgeben. Auch Texte aus Openoffice als .odt sind möglich.

Bilder können bei mir gewissen Umfang eingescannt werden. Wer dies selber macht, sollte der Redaktion das Bild als "Tiff", "JPEG", "GIF" oder "Windows BMP" zur Verfügung stellen. Die Daten können am Besten per USB Stick bei mir abgegeben werden, oder natürlich auch per eMail. Bei Mails sollte man die maximale Größe, mit Bildern und Text, von 20 MB nicht überschreiten, sonst bleibt es Unterwegs wg. Größenbeschränkungen irgendwo hängen. Bei Bildern bitte den Ersteller/ Herkunft angeben (Schutz geist. Eigentums). Bitte nicht zu viele, die müssen i.d.R. noch nachbearbeitet werden (Größe/Auflösung) damit die passend zum Inhalt angezeigt werden.

Wenn Ihr mir Berichte oder Tabellen schickt, bitte nicht als PDF - hier kann durch den dann nötigen Export in das entsprechende Programm erhebliche manuelle Nacharbeit nötig sein. Das wäre unnötig, weil die Daten schon richtig formatiert in eurem Quellprogramm (Word, Excel etc.) vorliegen.

Die Möglichkeit zur Mitgestaltung an unserer Klubzeitung oder den Internetseiten ist also immer gegeben.
Und gute Ideen und Vorschläge bereichern unsere Medien enorm - also: "Raus aus der Lethargie und ran an die Arbeit".

Einige Artikel aus dem Rollsitz werden auch auf unseren Internetseiten veröffentlicht. Wer das nicht möchte muß der Redaktion dies unbedingt mitteilen, auch wenn er/sie ein eingestelltes Bild findet, das er/sie nicht veröffentlichen wollte.

Ein Formular zur Beurteilung der Internetseiten findet unter "Feedback" und kann von jedem ausgefüllt werden, der seine Meinung zur Gestaltung kund tun möchte. Man kann der Redaktion aber auch direkt

Fehler und Ungenauigkeiten in Ausführungen können vorkommen, diese werden gern korrigiert und sind nicht absichtlich geschehen. Wünsche / Änderungen gern an die Redaktion schicken.

Die Redaktion